Mittwoch, 30. Juni 2021

Tag 2 (Di, 29.06.2021): So geht es an den verschiedenen Baustellen voran

Am Dienstag war das Wetter noch super! Am Vormittag gab es ein Treffen der Kinder-Redaktion per Zoom mit dem KiJu-Büro. Die Kinder-Reporter*innen einiger Baustellen haben berichtet, was sie alles so machen und was sie noch vorhaben.




Auf dem Abenteuerspielplatz in Babelsberg wurde am Dienstag ordentlich weiter gebaut. Die meisten der vier Gruppen sind schon mit den Wänden im ersten Stock fertig geworden und haben sich langsam in Richtung zweites Stockwerk bewegt. Jede Gruppe hat schon eine Leiter für oben gebaut und manche sogar noch weiter. Die Häuser wachsen im Handumdrehen. Zum Beispiel gibt es im Restaurant nun Fenster, einen Eingang, eine Leiter und eine Theke.  






Auf die Habichtwiese kam am Dienstag das Kinderteam aus dem Friedrich-Reinsch-Haus zu Besuch und hat Interviews mit dem Bautrupp gemacht und gefilmt. Außerdem finden Mira und Leni: “Das Nageln war super!” und Josephine: “Das Holz anmalen war schön.” 





Am Bürgerhaus im Schlaatz:

“Wir haben heute Paletten und Bretter für den Bau der Bühne geschleppt und sie dann zusammengenagelt”, sagt Leon (11 Jahre). Außerdem waren Leon und Mira beim digitalen Treffen der Kinderredaktion dabei. Später gab es Kinofilm-Wahlen.




Einladung: Am Donnerstag (01.07.21) gibt es um 15 Uhr am Bürgerhaus am Schlaatz ein Kinderkonzert auf der Bühne. 


Kinderklub “Unser Haus”/ Familienzentrum:

Leon: “Weil nicht so viel Holz zum Bauen da ist, haben wir uns Sachen vom Sperrmüll geholt, um damit zu bauen. Es macht riesig Spaß, weil wir bauen können, wie wir wollen.”


Das erste Vogelhäuschen ist fertig:



Was das wohl wird?


Kinderclub “Einsteinkids” in Potsdam West:


Hier der Bericht der letzten zwei Tage der Kinder-Reporterinnen Julia (11 Jahre), Tom An (10 Jahre) und Sophie (10 Jahre): 


“Am Montag haben wir Ideen gesammelt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir eine Art Restaurant mit großen Biergarten und einem Kiosk bauen wollen. Wir haben die Paletten hin und her gelegt und davor den Boden begradigt. Danach haben Sophie und Julia und ich (Tom An) den Redaktionsraum eingerichtet und wir haben den Boden der ersten Holzhütte fast fertig gemacht.”


“Am Dienstag haben wir den Holzboden für unsere erste Hütte komplett fertig gemacht. Danach haben wir die kaputten Paletten repariert und die Paletten zugeschnitten. Außerdem haben wir angefangen, das Grundgerüst zu bauen.”



Friedrich-Reinsch-Haus

Am Dienstag waren wir als Filmteam auf der Habichtwiese. Wir haben uns mit der Kamera unter der Anleitung von Robert Lucas vertraut gemacht. Danach sind wir als Reporter*innen unterwegs gewesen, um die Betreuer*innen zu interviewen. Als nächstes haben wir die Kinder beim Bauen gefilmt und ein paar Fragen gestellt.














Dienstag, 29. Juni 2021

Tag 1 (Mo, 28.06.2021) bei der Stadt der Kinder: Das ist auf den Baustellen passiert

Auf dem Abenteuerspielplatz “Blauer Daumen” in Babelsberg:

Hier werden vier Häuser gebaut: ein Restaurant, ein Eiscafé, ein Imbiss und ein Wohnhaus. Die werden auch noch ganz lange stehen und wurden deshalb mit dicken Stämmen gebaut.. Da war ordentlich was zu tun für die vier Kindergruppen und ihre Helfer*innen. „Besonders aufregend war, dass am Montag die großen Baumstämme für die Häuser aufgebaut worden sind. Und es hat mir auch sehr viel Spaß gemacht, die Bretter durchzusägen.” (Ben, 11 Jahre)


“Das Bohren der Löcher für die Stämme und das Sägen und Hämmern der Bretter hat großen Spaß gemacht. Das Buddeln der Löcher war aber sehr anstrengend. Gut, dass es nachmittags einen Wassersprenger hier gab. Auch das Mittagessen war ganz ok.” (Rieke, 11 Jahre und Emma, 10 Jahre vom “Imbiss”) 









In Bornstedt auf der Habichtwiese


Hier gab es erst einmal ein paar Kennenlernspiele, eine Abkühlung mit Wasser und folgende Kommentare der Kinderreporter*innen: 


“Es geht schneller als ich erwartet habe.”
 
“Das Wetter war am Anfang schön, dann war es etwas bewölkt. Aber es war trotzdem noch schön. Also ideal für diese Baustelle.”

“Ich habe eine alte Rakete von der alten Stadt der Kinder kaputt gemacht. Ich hatte meine Hand und den Hammer und die Säge.”

“Ich habe ein paar Nägel reingehauen und Bretter weggetragen.” 

 




Am Bürgerhaus am Schlaatz:

“Wir haben am Montag die Stabilisationsstangen zugesägt und einen Song geschrieben über Schokolade.” Leon (11 Jahre)


“Wir haben am Montag einen Song geschrieben. Danach haben wir eine Skizze gemalt für die Bühne, die wir machen wollen. Dann haben wir unsere Buttons gemacht und danach haben Kinder auch gebaut. Außerdem haben wir Volleyball gespielt und eine Wasserschlacht gemacht.” Mira (9 Jahre)






Kinderclub “Unser Haus” und Familienzentrum am Schlaatz:


Am Montag wurden als erstes die Go-Carts wieder flott gemacht. Und danach ging es ans Bauen. Hier entstehen zum einen aus Sperrmüll und Restholz eigene Kreationen der Kinder und zum anderen Klappstühle, Vogelhäuser und funktionale Spiel-Kletter-Kisten. Zur Zeit werkeln hier zwischen 15 und 20 Kinder.






Kinderclub “Einsteinkids” in Potsdam West:

3 Kinderreporterinnen aus dem Kinderclub berichteten: “Wir bauen ein Restaurant mit Biergarten. Und wenn wir noch Holz und Zeit haben, dann noch einen Kiosk.”


Friedrich-Reinsch-Haus:

Die Kinder waren unterwegs im Volkspark und haben einiges über die Geschichte erfahren und  im “Grünen Klassenzimmer” Kräuter für einen Tee gepflückt. Außerdem konnten sie Tontöpfe bemalen und darin Blumenzwiebel einpflanzen. Zum Schluss haben die Kinder die Bienenfamilie kennengelernt und Imkerkleidung anprobiert.















Montag, 28. Juni 2021

Stadt der Kinder 2021 startet – Dieses Jahr überall und anders!

Es geht los! Die „Stadt der Kinder“ 2021 startet heute an verschiedenen Orten in Potsdam. Mittelpunkt sind drei Kinder-Baustellen am Schlaatz. Weitere Baustellen gibt es in Babelsberg, Bornstedt und Potsdam West. Diese Baustellen werden mit Unterstützung des Kinder- und Jugendbüros des Stadtjugendringes Potsdam e.V. vernetzt. Auf diesem Blog gibt´s jeden Tag brandneue News dazu von den Kinderreporter*innen.  

Und das ist der Plan: 


Baustelle 1: Bürgerhaus am Schlaatz  (KUBUS gemeinnützige GmbH)

In der ersten Ferienwoche entsteht vormittags eine Kinderbühne aus Holz vor dem Bürgerhaus am Schlaatz. Keinen Bock auf Holz? Dann spielt mit uns Theater! Die Theatermacherin Kathrin Thiele probt mit euch im Saal des Bürgerhauses. Am Ende der Woche gibt’s eine kleine Aufführung. Wo? Natürlich auf der nagelneuen Kinderbühne vor dem Bürgerhaus! 

In der zweiten Ferienwoche mauern wir mit euch auf dem Hof des Bürgerhauses einen richtigen Grill. Nachmittags machen wir mit Workshops und Rallyes den Stadtteil unsicher. 


Baustelle 2: Friedrich-Reinsch-Haus

(Soziale Stadt ProPotsdam gemeinnützige GmbH)

Unter dem Motto „Meine Stadt – Mein Beruf“ wird jeden Tag ein Beruf in spielerischer Form zum Mitmachen vorgestellt. Rund um das sowie im Friedrich-Reinsch-Haus können 10 angemeldete Kinder Kleinmöbel bauen, Gärtnern, Kochen, Sport treiben, Kosmetik herstellen und anwenden, Tattoos malen und mit Wörtern spielen.


Baustelle 3: Kinderklub „Unser Haus“ (fsj e.V.) &

Familienzentrum am Bisamkiez (EJF gemeinnützige AG)

Die ca. 15 Kinderklub-Kids bauen Vogelhäuser, Kletterkisten, Spielmaterialien und Klappstühle auf dem Einrichtungsgelände.


Baustelle 4: Abenteuerspielplatz „Blauer Daumen“

(KUBUS gemeinnützige GmbH)

Auf dem „Stadtteil-Abenteuerspielplatz“ entstehen mit viel handwerklichem Geschick vier Hütten, die auch über den Projektzeitraum hinaus bespielt werden. Dabei können bis zu 40 Kinder in die Zukunft bauen.


Baustelle 5: Habichtwiese (StadtrandELFen e.V.)

In der Idylle der Habichtwiese können bis zu 20 Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren zwei Hütten sowie eine Bühne bauen, deren Erhalt ebenso auf dem Grundstück gesichert bleibt. Ergänzt wird das Programm von Kreativ-Workshops und einem Theater-Workshop.


Baustelle 6: Einsteinkids (EJF gemeinnützige AG)

Auf dem Gelände des Kinderclubs „Einsteinkids“ und dem dortigen Hort entstehen unter der Teilnahme von bis zu 15 Kindern zwei Häuser in zwei Wochen.


Wir wünschen euch viel Spaß beim Bauen! Sonnencreme und viel Trinken nicht vergessen, es wird heute heiß!!! 


Die „Stadt der Kinder – Überall und anders“ wird gefördert vom Jugendamt der Landeshauptstadt Potsdam und erhält Unterstützung aus Mitteln des Programms „Soziale Stadt am Schlaatz“ sowie aus Spenden.

Tag 10 (Fr, 09.07.2021): “Stadt der Kinder - überall und anders” geht zu Ende

Die "Stadt der Kinder - überall und anders" 2021 geht zu Ende. Das war heute los: Abenteuerspielplatz in Babelsberg : Heute konnt...